Thermalbad Wiesenbad: Deckel gegen Polio – 500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung

Die Küchen- und Servicemitarbeiter der Kurgesellschaft Thermalbad Wiesenbad haben fleißig gesammelt und konnten in der vorigen Woche 25.000 Deckel (ca. 50 kg) an Frau Angela Völker übergeben. Das sind 150 Impfungen gegen Kinderlähmung.
Angela Völker ist eine engagierte Frau, die sich seit einiger Zeit der Aktion „Deckel gegen Polio“, initiiert vom Verein „Deckel drauf“, verschrieben hat. Bei der Aktion kann jeder helfen, Plastikdeckel von Tetra Packs (Milch und Saft), Einweg- und Mehrwegflaschen, Weichspüler und Flüssigwaschmittel oder Geschirrspülmittel, alle bis zu einem Durchmesser von vier Zentimeter zu sammeln. Durch die Sammlung von Kunststoffdeckeln aus hochwertigen Kunststoffen (HDPE und PP) und mit dem anschließenden Verkaufserlös wird das Programm „End Polio Now“ unterstützt – mit dem weltweiten Vorhaben „Das kein Kind mehr an Kinderlähmung erkranken soll“ oder anders ausgedrückt, die weltweite Ausrottung von Polio.

In Thermalbad Wiesenbad wird nun fleißig weitergesammelt. Eine zweite Sammeltonne findet ihren Platz direkt neben dem Büro des Bundesverbandes Poliomyelitis e.V. im Erdgeschoss des Kurhauses. Angela Völker und ihr Team freuen sich immer auf Helfer und neue Sammelstellen. Zum Beispiel steht  bei der Firma USR auf dem Sauberg an der Waage auf der Deponie ein orangener Container als Sammelstelle für das Erzgebirge. Hier werden die Deckel wochentags von 8.30 bis 15.30 Uhr angenommen. Wer noch mitmachen will, bei einer Sache die nichts kostet und viel Leben retten kann, kann sich unter 0157 57575801 melden.

Was ist Polio?
Polio ist die Abkürzung für Poliomyelitis, eine durch Polioviren hervorgerufene Infektionskrankheit. Die im Deutschen als Kinderlähmung bezeichnete Erkrankung führt von Lähmungserscheinungen und bei einem schlimmen Krankheitsverlauf leider auch bis hin zum Tod durch Atemlähmung. In Deutschland gilt Polio als ausgerottet, weltweit gibt es jedoch noch drei Länder (Afghanistan, Pakistan und Nigeria), in denen die Krankheit auftritt. Die Ursache der Poliomyelitis, die Polioviren, können bisher nur durch Impfungen eingedämmt werden.

Foto v.l.n.r.: Vera Peters (Diätassistentin, Stellv. Leiterin Küche), Nadine Hopfmann (Leiterin Geschäftsstelle Bundesverband Poliomyelitis e.V.), Angela Völker, Gabriele Uhlig (Mitarbeiterin Bundesverband Poliomyelitis e.V.)