Friedrichroda hat die 400.000–Marke geknackt – Kurorte sind wichtige Säule im Tourismus

(THBV/HS) Im Jahr 2017 konnte der heilklimatische Kurort Friedrichroda mit OT heilklimatischer Kurort Finsterbergen nicht nur das neue Prädikat erreichen sondern auch die Übernachtungszahlen um 5,7% und die Gästeankünfte um 4,6% steigern. Es wurden 401.238 Übernachtungen gezählt und somit die Marke 400.000 erstmals seit 1990 überschritten. Bei den Gästeankünften wurde ebenfalls die Marke 130.000 erstmals überschritten und 130.227 Gäste gezählt. „Damit zeigt sich wieder, dass die Kurorte eine wichtige Säule im Thüringer Tourismus sind und mit Ihren Angeboten die Gäste ansprechen. Das Erlebnis Heilklima verbunden mit Kultur, Natur und Aktivität am Rennsteig wird bei den Gästen immer beliebter“, sagt Kurdirektor Hagen Schierz. Er ist überzeugt, dass das Interesse an „Urlaub vom Feinstaub“ im heilklimatischen Kurort in der Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen wird.