Offensive zur Investorengewinnung im Tourismus gestartet

(TMWWDG/THBV) Vor einem Jahr hat Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee die Tourismusstrategie 2025 vorgestellt und damit den Startschuss für die Umsetzung gegeben. Einen Schwerpinkt bildet dabei eine „Produktentwicklungsoffensive“, die zu mehr und vor allem qua­litativ hochwertigeren Angeboten in allen Thüringer Reisegebieten und Regionen führen soll. Dies schließt die proaktive Akquisition neuer Investitionen in Hotels oder Ferienparks ein. Dazu wurde vom  Wirtschaftsministerium ein „Team Tourismusgewerbe“ bei der  Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH (LEG) eingerichtet, das sich gezielt um größere Ansiedlungen aus der Branche kümmern soll. Parallel dazu wird ein touristischer „Standortkatalog“ aufgebaut. In diesem Katalog werden geeignete Flächen und Standorte für touristische Leitinvestitionen erfasst und künftig als Instrument der Investorenansprache eingesetzt. Ziel ist es, größere Leitinvestitionen mit überregionaler Strahlkraft zu aquirieren, die neue touristische Impulse setzen und im Umfeld für weitere Investitionen sorgen können. Auch Thüringens Kurorte sind in das Projekt einbezogen. Die LEG hat dazu bereits Gespräche  in Bad Lobenstein, Neustadt/ Harz, Bad Liebenstein, Friedrichroda und Tambach-Dietharz geführt.